Navigation überspringen
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.
Sie können Ihre bevorzugten Kontaktmethoden in „Dein Dyson“ jederzeit im Abschnitt „Ihre Kontaktpräferenzen“ ändern. Wenn Sie ein „Dein Dyson“-Konto haben, können Sie sich unten anmelden und sämtliche Kontaktdaten (einschließlich Telefon, SMS und Post) verwalten.

Erklärung von Dyson zu Sklaverei und Menschenhandel, 2017

Dyson ist ein Technologieunternehmen mit Niederlassungen auf der ganzen Welt, einschließlich Großbritannien, Singapur, Malaysia und den Philippinen. Wir haben uns dazu verpflichtet, unser Unternehmen so verantwortungsvoll wie möglich zu führen, wenn es um Ethik und Umweltschutz geht. 

Dyson und seine Lieferanten arbeiten auf Grundlage eines Verhaltenskodex zu Ethik und Umweltschutz, der die Anforderungen von Dyson in Bezug auf Arbeitsweisen, Arbeitsschutz, verantwortungsvolle Beschaffung und Standards für den Umweltschutz darlegt. Dyson macht deutlich, dass jede Form von Zwangsarbeit nicht akzeptabel ist.

Dyson hat ein eigenes Team für unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (CSR), das mit den Lieferanten zusammenarbeitet. Dies geschieht mithilfe der Sedex-Datenbank für ethische Nachhaltigkeit, Schulungen für Lieferanten und Audits. Dyson verwendet die Informationen von Sedex-Risikoanalysen, um die Priorität der Lieferanten für das Audit zu ermitteln. Neben den Audits hat Dyson eine von Dritten betriebene Hotline, über die Mitarbeiter Kontakt aufnehmen und Probleme in Bezug auf die Arbeitsbedingungen melden können.

Die Audits werden von Dyson Auditoren oder unabhängigen CSR-Auditoren durchgeführt. Um einen umfassenden Einblick in das Arbeitsumfeld in einem Werk der Lieferanten zu gewinnen, befragen die Auditoren einen Querschnitt der Arbeitskräfte in Abwesenheit ihrer Vorgesetzten. 

 

Unterzeichnet von:

Jim Rowan, CEO

Diese Erklärung erfolgt gemäß Abschnitt 54(1) des UK Modern Slavery Act 2015 und stellt die Erklärung von Dyson zu Sklaverei und Menschenhandel dar.